Schwimmen

Video zum Rollentraining von DanielDie Schwimm-Wettkampfgruppe (WK2) des TWG  trainiert seit der Einstellung des Trainingsbetriebs an Land: Alleine. Zuhause. – Und doch ein kleines bisschen zusammen!  
Angesichts der momentanen Situation befindet sich die WK2 nun in einem völlig anderen Trainingslager unter dem Motto „Die WK2 trotzt der Apokalypse!“:
Jeden Morgen bekommen die Aktiven der WK2 einen Trockentrainingsplan geschickt. Neben Aufwärmübungen zu Beginn und Dehnübungen zum Abschluss beinhaltet der Plan Übungen für die Kraft, die Rumpfstabilität sowie die koordinativen Fähigkeiten. Um das Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten, werden dabei wechselnde Schwerpunkte gesetzt; mal steht eine bestimmte Muskelgruppe im Mittelpunkt, mal liegt der Schwerpunkt z.B. auf der Verbesserung der Rumpfstabilität… Auch werden immer wieder spielerische Komponenten, z.B. Würfeln, Koffer packen, Countdown,…, in den Trainingsplan eingebaut, um die Motivation aufrecht zu erhalten. Um sicher zu stellen, dass alle in der Lage sind, die Übungen selbstständig und ohne Hilfestellung oder Korrektur durch einen Trainer auszuführen, wird auf Übungen und Materialien zurückgegriffen, die den Schwimmern bereits gut bekannt sind. Dabei kommen z.B. ein Springseil, das Theraband, Bälle oder auch Treppenstufen, das Sofa oder ein Tisch als Hilfsmittel zum Einsatz. Hat jemand eine Frage zu einer Übung, kann er jederzeit gerne fragen, z.B. per „WhatsApp“, und bekommt so schnell wie möglich eine Antwort.

Seit dem 16.03.2020 ruht der Trainingsbetrieb und damit auch das Training der Wettkampfschwimmer. Innerhalb von wenigen Tagen wurden die Trainer und Aktiven vor eine ganz neue Herausforderung gestellt. War man noch davon ausgegangen, dass spätestens Anfang April ins Trainingslager nach Lloret de Mar (Spanien), Neumünster oder Korbach gereist wird, befinden sich nun alle Aktiven zu Hause. Statt intensiver Vorbereitung auf anstehende Meisterschaften, die jetzt zum Großteil alle abgesagt sind oder auf unbestimmte Zeit verschoben wurden, mussten die Trainer kreativ werden und sich Alternativen einfallen lassen. Insbesondere bei den oberen Wettkampfmannschaften ist es wichtig, dass sich die Schwimmer weiterhin fit halten, auch wenn sie dafür auf das Medium Wasser nun erstmal verzichten müssen bzw. sie es momentan hauptsächlich nur zum Händewaschen nutzen können. Immerhin gibt es in den Reihen Aktive, die bis zu 10x die Woche trainieren und schon aus rein gesundheitlichem Aspekt ist klar, dass in irgendeiner Form weiter trainiert werden muss.

Quelle: goesf Die Göttinger Sport und Freizeit GmbH baut derzeit ihre Sauna –Landschaft  um und trennt sich von vielen gebrauchten aber gut erhaltenen Dingen. Daher wird, unterstützt von Vereinsmitgliedern des TWG 1861,  am Samstag, 14.März.2020  von 10 - 16 Uhr auf dem Vorplatz des Badeparadieses an der Eiswiese ein Flohmarkt der besonderen Art stattfinden. Im Rahmen des Umbaus des Saunainnenbereichs wird Platz für Neues geschaffen, wodurch ein Teil des Inventars wie Liegen, Aufgusseimer, Lampen, Dekoration und vieles mehr neue Besitzer sucht. Der Erlös dient zur Unterstützung  der Jugendarbeit des TWG.

Einschränkungen im Sportbetrieb

Einige unserer Sportangebote sind noch nicht - oder nur eingeschränkt möglich.
Weitere Informationen erfolgen auf unserer Startseite unter der Rubrik UPDATES, sobald sich Änderungen ergeben. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte die Übungsleiter oder unsere Geschäftsstelle.