Jahresbericht Gymnastik und Gesundheitssport 2017

Obwohl die Gymnastikabteilung mit ihren rund 250 Mitgliedern seit etlichen Jahren praktisch ohne reguläre Leitung dasteht, gehört sie doch zu dem Beständigsten, was unser Verein zu bieten hat. Und zwar aus gutem Grund. Da sind zum einen die Übungsleiter*innen, die allesamt hohen Qualitätsmaßstäben genügen und von denen einige schon auf eine recht lange „Dienstzeit“ zurückblicken können. Zweitens erstaunt immer wieder die Unermüdlichkeit, mit der die Teilnehmer – in der Mehrzahl Frauen, aber auch viele Männer – ihrer Sportart nachgehen. Manche kennen sich bereits Jahrzehnte, in denen sie gemeinsam geturnt haben, und sie tun es trotz fortgeschrittenem
Alter immer noch mit großer Begeisterung.


Kontinuität heißt aber nicht Stillstand. Immer wieder gibt es die eine oder andere Abwechslung, ein modernes Angebot oder ein neues Gesicht unter den Übungsleitern. Das klappt nicht jedes Mal. So musste unser im Jahr zuvor eingerichtetes „Power Zirkel“ in der Leinebergturnhalle Anfang 2017 leider aus Mangel an Zuspruch wieder eingestellt werden. Ebenso schade ist die ersatzlose Aufgabe der Jazz Dance-Gruppe, nachdem wir für die Gründerin und Leiterin Birgit Leberecht keine Nachfolgerin finden konnten. Als Volltreffer hingegen erwies sich das zunächst als Kurs begonnene und dann als normales Angebot weitergeführte Zumba® unter der Leitung von Annika Metge. Dass
langgediente Übungsleiter*innen nicht im Althergebrachten verharren müssen bewies Claudia Erdmann, indem sie nach den Sommerferien aus ihrer „Vario-Gym“-Stunde ein „Body Complete und Faszien-Training“ machte und damit für frischen Wind sorgte.
Als eine unserer bewährtesten Trainerinnen, Verena Heinemann, im Herbst 2016 nach mehr als zwei Jahrzehnten RückenFit ihren Abschied ankündigte, stand die Nachfolge wie ein riesiges Fragezeichen im Raum. Doch dann bescherte uns das Glück ganz unverhofft die damals gerade examinierte Sportwissenschaftlerin Franziska Hoffmann. Nach einer halbjährigen Übergangszeit mit Frederike Beier leitet sie nun das Rückentraining. Aber das ist nicht ihr einziges Metier. Dank ihrer Ausbildung
und ihrer Lizenzen im Rehasport konnten wir ein für unseren Verein völlig neuartiges Angebot ins Auge fassen und im Mai eine Lungensportgruppe gründen. Inzwischen sind es drei Gruppen mit insgesamt mehr als 30 TeilnehmerInnen.
Mit diesem Erfolg wollen wir uns allerdings nicht zufrieden geben. Er ist nur die erste Stufe auf dem Weg zum weiteren Ausbau des Gesundheitssports beim TWG. Fest geplant sind bereits spezielle Angebote wie Beckenbodengymnastik oder Osteoporose-Prophylaxe und darüber hinaus diverse Präventionskurse in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen. Für all dies haben wir uns mit der Neueinstellung der Sportwissenschaftlerin Silvia Hampe Ende des Jahres personell erheblich verstärkt.
Solche Schritte in die Zukunft sind aber – das sollten wir im Auge behalten – nur möglich auf der Basis der soliden Arbeit, die unsere Übungsleiter*innen in den angestammten Gruppen leisten.
Neben den bereits oben genannten sind dies Marianne Baranowski (Rückengymnastik, Nordic Walking), Wolfgang Beuße (Fit am Vormittag), Helmut Fender (Urban Fitness), Kerstin Raub (Wirbelsäulengymnastik), Bernd-Josef Schumacher (CardioFit), Christiane Wulf (Frauen-/Seniorengymnastik) sowie im Kurssystem Annette Landau (Yoga), Maren Schulz (Pilates 50+), Jutta Tyra (Funktionstraining). Nicht vergessen sollte man hier Henny-Marga Lange, die schon seit vielen Jahren TWGer allmonatlich auf ihren Wandertouren in die Natur, in Berge, Täler, Felder, Wälder und Wiesen hinausführt und Ursel Spörhase, die zweimal in der Woche Walken anbietet. Ihnen allen sei an dieser Stelle für die hervorragende Arbeit ganz herzlich gedankt!
Gisela Bunzel-Wachenhausen / Karl-Heinz Bsufka

 


Dieses Angebot ist ein Teil der Marke GYMWELT. Sie wurde vom Deutschen Turner-Bund eingeführt und wird auch beim TWG 1861 Göttingen als einheitliches Erkennungszeichen und Qualitätssiegel für viele nicht wettkampforientierte Vereinsangebote geführt und aufgebaut. Die GYMWELT steht dabei für die vielfältigen Angebote der Bereiche Fitness + Gesundheit, Tanz + Vorführungen und Natursport.

Dieses Angebot fällt aus

Der gesamten Sportbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt.
Weitere Informationen folgen, sobald sich Änderungen ergeben.
(Stand 1. Mai 2020)