Kanu

Max Staats erschöpft im ZielVom 8.bis 10. Juni kämpften die norddeutschen Rennkanuten auf der Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe um die Titel der Norddeutschen Meister. Erfolgreich mit am Start: Max Staats vom TWG 1861 Göttingen, der bei allen von ihm gefahrenen Strecken auf dem Siegerpodest stand. Im KI über 200- und 500m gewann er jeweils Bronze. Mit seinem Partner Marvin Stryga (MKC Münden) fuhr er für die Renngemeinschaft Niedersachsen im KII. In dem Boot wurden sie auf der 500m-Strecke Norddeutscher Meister, über 200m gewannen sie Silber und auf 1000m Bronze. Gekrönt wurde das Wochenende durch den Sieg im KIV über 200m. Hier wurden beide mit der Besatzung Tim Nofcz (HKC Hannover) und Bastian Höfer (KRG Bremen) Norddeutsche Meister und über 1000m Zweite. Zeit für Urlaub hat Staats derweil nicht, denn jetzt muss für die Deutsche Meisterschaft, die im August in Brandenburg an der Havel stattfindet, fleißig trainiert werden. ..zur Bildergalerie
Gerd Bode 11.7.2016

Drachenboottraining auf dem Göttinger KiesseeZum ersten Mal findet im Rahmen des Erlebnis Turnfestes am Samstag, den 25. Juni von 10 bis 19 Uhr ein Drachenbootrennen auf dem Göttinger Kiessee statt,. Das Team des TWG ist noch nicht komplett. Daher suchen wir noch dringend Verstärkung. Alter und Geschlecht sind unwichtig. Ihr solltet Lust und Spaß zu diesem Team-Event haben. Paddelkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Interessenten setzen sich direkt mit Dominik Mayer in Verbindung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Herren der TWG sind neuer LandesmeisterAm 4./5. Juni fand die 36. Göttinger Kiessee-Regatta mit rund 260 Kanuten aus 16 Vereinen statt. Leider musste die Regatta am Sonntagnachmittag wegen eines heranziehenden Gewitters zunächst unterbrochen und nach einer Stunde Wartezeit gegen 14 Uhr dann ganz abgebrochen werden. Bei der Regatta wurden die Landesmeister der Kurzen Strecke ermittelt. Außerdem konnten die Schüler bis 12 Jahre Bezirksmeister des Kanubezirks Braunschweig werden.
Als jüngster TWG – Teilnehmer über zeugte Leon Baumann (12) in seinen Rennen. Er gewann Gold über 100m Lauf und 2000m. Über 500m und 200m wurde er Dritter.
Juniorenfahrer Sebastian Fischer erreichte im KI über 500m in der Landesmeister-Wertung den dritten Platz. 

Im Ziel: dritter Platz für den TWGMit einem kleinen Team reisten am vergangenen Wochenende die Rennsport-Kanuten des TWG 1861 zur Landesmeisterschaft der langen Strecke nach Hannover. Bester Starter der Göttinger war der Leistungsklassefahrer Max Staats, der über 200 und 1000m jeweils den zweiten Platz erzielen konnte. Juniorenfahrer Sebastian Fischer fuhr über 200m auf Platz 3. In den Mannschaftbooten gewann Staats mit seinem Teamkameraden Till Steffen im KII über 200 und 1000 m jeweils Silber. Über eine Bronze-Medaille über 200m im K4 freuten sich Steffen, Staats, Fischer und Gerd Bode.
11.5.2016

Schwieriger Einstieg am Wehr in SudheimGroßes Aufgebot heute Morgen am Göttinger Sandweg: Eine nicht übersehbare Schar von Paddlern aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Sachsen-Anhalt traf sich zur 14. Gänseliesel-Frühlingsfahrt, die alljährlich von der Kanuabteilung des Turn- und Wassersportvereins Göttingen ausgerichtet wird.

Frühlingswetter und ein excellenter Wasserstand trieb die Paddler bei guter Strömung die Leine hinab. Gut vier Stunden brauchten die Teilnehmer bis sie nach 28 Km bei Hollenstedt die Fahrt beendeten. Hinter ihnen lagen drei Umtragestellen, zwei Kenterungen sowie ein wunderschönes Frühlingserlebnis ....zum Video      .....Podkast vom Stadtradio Göttingen

   Gerd Bode 2.4.2016

Im Jahr 2015 wurde bei den Wander - und Wildwasserfahrern und den Rennsportlern viel trainiert und gepaddelt sowie viele Erfolge erzielt. Zum Auftakt der Kanu- Saison fand am 21. März die 12. Gänseliesel - Frühlingsfahrt mit auswärtigen Gästen auf der Leine statt. Am 29./30. Mai richtete der TWG die Landesmeisterschaft der kurzen Strecke im Kanurennsport im Rahmen der 35. Göttinger Kiesseeregatta aus.
Im Mai wurde für Erwachsene und Kinder je ein Kanu- Anfängerkurs für Nichtmitglieder durchgeführt. Als anerkannter DKV - Ausbilder gaben wir zweimal wöchentlich Unterricht mit dem Ziel, den Teilnehmern die Grundlagen des Paddelns beizubringen. Die Kurse wurden nach den Bedingungen des Europäischen - Paddel - Passes (EPP) durchgeführt. Alle Teilnehmer erfüllten in den Kursen die Bestimmungen der Basisstufe. Über das Jahr verteilt waren die Wanderpaddler auf verschiedenen Flüssen unterwegs. Sie erpaddelten 2017 nachgewiesene Kilometer und belegten damit im Bezirk Braunschweig den 9. Platz beim Wanderfahrerwettbewerb des DKV.

BS MarathonMit zwei von insgesamt 71 gemeldeten Booten, ging am Sonntag, 15. November 2015 der TWG 1861 mit drei Sportlern zum 2. Braunschweiger Kanumarathon auf dem Südsee an den Start.

Auf der 24 km langen Strecke auf der Oker und dem anschließenden Mittellandkanal gab es 3 Portagen, an denen die Boote über Land getragen werden mussten. Auf dem Rest der Strecke wurde bei beginnendem Hochwasser, Sturmböen und Dauerregen gepaddelt.

Bester Göttinger Sportler wurde im KI Norbert Eckardt, der nach 2:05 Stunden den vierten Platz in der Gesamtplatzierung sowie in seiner Bootsklasse erreichte.

Mit einer Zeit von  2:47 Stunden kam der KII mit den Seniorenfahrern Hans-Ulrich Sonntag und Gerd Bode ins Ziel. Auch hier war es der vierte Platz in ihrer Bootsklasse. In der Gesamtwertung belegten Bode/Sonntag Platz 29. 

Regatta Bederkesa 2015 KII N.Eckardt-L.BodeAm vergangenen Wochenende trat das Team der TWG Rennsport-Kanuten zu seiner letzten Regatta in diesem Jahr an. Zum Saisonabschluss der Norddeutschen Vereine, fand diese traditionelle Veranstaltung wieder in Bad Bederkesa auf dem Geeste-Kanal mit Rennen über 200- und 6000m statt. Erfolgreichster Teilnehmer der Göttinger Kanuten war - wie auch auf den letzten Veranstaltungen - der Fahrer Max Staats. Mit jeweils einer Goldmedaille über beide Strecken in seiner Altersklasse konnte er sich noch über Bronze auf 200m in der Leistungsklasse (LK) freuen. Zusammen mit Lion Schettler belegte er im KII über die Kurzstrecke den zweiten Platz. LK- Fahrerin  Julia Gierig trumpfte in den 75m Sprintrennen mit einem zweiten Platz auf. Auf Kurz- und Langstrecke gewann sie jeweils Bronze. In weiteren Mannschaftsbooten konnten die TWG-Kanuten ebenfalls durch starke Leistungen überzeugen.

Siegerehrung 1000m KIV Silber für das Team Niedersachsen mit Max Staats (oben, dritter von rechts)Fünf Tage lang kämpfte in der vergangenen Woche die Deutsche Elite im Kanurennsport auf der Olympiastrecke von 1972 im bayrischen Oberschleißheim um ihre Deutschen- Meister- Titel.  Für den TWG 1861 war der Juniorenfahrer Max Staats am Start. Im KI über 200m wurde er sechster und verfehlte über 500m mit einem knappen vierten Platz im Zwischenlauf die Teilnahme am Endlauf. Dass es im Mannschaftsboot noch anders kommen sollte zeigte sich am vorletzten Tag der Veranstaltung. Im Team der Renngemeinschaft Niedersachsen startete Staats mit Janko Knabe, Silvan Ostheimer und Nils-Eric-Rahm (alle HKC Hannover) im KIV über 1000m. In einem spannenden Rennen schafften sie es, sich mit nur knapp einer hundertstel Sekunde hinter dem Team des RAW Cottbus die Silbermedaille zu sichern.

Max Staats

Direkt im Anschluss an die derzeit stattfindenden Weltmeisterschaften in Mailand finden vom 25. bis 30. August auf der Olympiastrecke von 1972 in München - Oberschleißheim die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport statt. Mit am Start - im Teilnehmerfeld aus über 100 gemeldeten Vereinen - ist der TWG Kanute Max Staats. Neben der Aussicht auf den Deutschen Meistertitel, kann Staats sich bei guten Leistungen auf diesem Wettbewerb  für die Junioren und U23 EM in Bascov/Rumänien sowie für die Olympic Hope Games in Bydgodcz/Polen qualifizieren.

Max Staats wird ueber 200m Norddeutscher MeisterVom 17.- 19. Juli kämpften  450 Rennkanuten aus 32 Vereinen auf der Regattastrecke in Hamburg - Allermöhe um die begehrten Norddeutschen Meister- Titel im Kanurennsport.
Mit am Start war ein kleines Team des TWG 1861, das sich gut behaupten konnte. Erfolgreichster Göttinger Sportler war das  Junioren-Bundeskadermitglied Max Staats.  Er ließ der Konkurrenz auf seiner Paradestrecke über 200m keine Chance und kam knapp eine Sekunde vor dem Neubrandenburger Til Zander ins Ziel. Sichtlich zufrieden sagte er: „Eigentlich ist das die Strecke, auf die ich mich intensiv vorbereitet habe und dieses Rennen lief für mich einfach optimal.“ Auf der 5000m Langstrecke wurde er Dritter und musste sich über die 500m mit Platz vier zufrieden geben. In den Mannschaftbooten der Renngemeinschaft Niedersachsen (RGN) konnte er weitere Erfolge erzielen. Mit seinem Partner Janko Knabe (Hannoverscher KC) gewann er im KII über 200- und 500m jeweils Silber und Bronze über 1000m. Eine weitere Silbermedaille holte sich Staats mit Robert Haack, Janko Knabe, Nils-Eric Rahm (alle Hannoverscher KC) über 200m im KIV.

Unterkategorien

Trainingszeiten

nach den Osterferien

Donnerstag: 18.45- 20.30 Uhr
Drachenboottraining
SPuG am Kiessee

Derzeit kein Angebot
Kanutraining: Anfänger
SpuG am Kiessee

Mittwoch: 16.30 - 18.30 Uhr
Freizeitgruppe: Kinder/Jugend
SpuG am Kiessee

Mittwoch: 18.30 - 20.00 Uhr
Freizeitgruppe: Erwachsene
SpuG am Kiessee

nach den Herbstferien


Zur Zeit kein Angebot

Mittwoch: 18.30- 20.00 Uhr
Spiele und Kondition
FKG

Sonntag: 12.00-13.30 Uhr, Treffpunkt: um 11.45 Uhr Kassenbereich
Kentertraining (Kinder / Jugend / Erwachsene)
Badeparadies

Donnerstag: 18.30- 20.00 Uhr
Drachenboottraining
SPuG am Kiessee

Informationen

Abteilungsleiter
Kevin Schatz
0551 - 40172511
0160 - 93864991
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Drachenboot
Dominik Mayer
0151 - 2800404
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Rennsport und Kanu-Wandern
Gerd Bode
0176 - 95866835
0551 - 68777
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!