Kanu

leinekanal 12.7.2015 004Beste Stimmung herrschte trotz des Regens bei der letzten Leinekanalfahrt am vergangenen Wochenende. Für den reibungslosen Ablauf sorgten knapp 35 ehrenamtliche und immer gut gelaunte Helferinnen und Helfer bei den gut durchorganisierten Touren. Vorbei ging es am Badeparadies Eiswiese, der Loh- und der Odilienmühle. Kaum an der Ausstiegsstelle nahe der Sparkassen-Arena angekommen, sorgten Sonderfahrten der Göttinger Verkehrsbetriebe für den reibungslosen Rücktransport der Kanuten. Die Boote, die die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH & Co.KG. und die beteiligten Wassersportvereine zur Verfügung stellten, wurden zeitgleich im LKW der Firma Linne Transporte zum Gelände der Vereinigung der Göttingen Faltbootfahrer zurückgebracht. Zur Wasserführung hatte der Bauhof einige Bretter im Leinekanal verankert.

kiesseeregatta 2015 medaillenUnter großer Teilnahme der Niedersächsischen Rennsportvereine fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften im Rahmen der 35. Göttinger Kiesseeregatta statt. Rund 200 Sportler auch aus benachbarten Bundesländern kämpften am vergangenen Wochenende auf dem See um Medaillen- und Meisterschaftstitel. Für den Ausrichter der Regatta dem TWG 1861 der diese Veranstaltung nun im 10. Jahr organisiert war es ein Jubiläum. Als beste Göttinger Fahrer im KI zeigten sich Max Staats vom TWG 1861 sowie die ehemalige U23 Europameisterin und Polo-Spezialistin Margret Neher, die nach längerer Rennsportpause in diesem Jahr für die Rheinbrüder Karlsruhe in der Damen Leistungsklasse an den Start geht. Neher belegte auf der 200m Strecke den Ersten Platz und gewann in einem Ausscheidungsrennen über 100m ebenfalls Gold. Juniorenfahrer Staats gewann die Landesmeistertitel über 200- und 500m. „Ich wäre ja noch gern die Langstrecke mitgefahren, aber mein Bundestrainer hat mir davon abgeraten“ sagte er. 

kanu regatta bildZum 10. Mal richtet die TWG 1861 im Rahmen der 35. Kiessee-Regatta die Landesmeisterschaften auf der Kurz- und Mittelstrecke aus. Am Sonnabend ab 10 Uhr sowie am Sonntag ab 8 Uhr gehen rund 200 Kanuten aller Altersklassen aus Niedersachsen und benachbarten Bundesländern im Kampf um Landes- und Bezirksmeistertitel an den Start. Gemeldet haben 18 Vereine aus Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Da die Aktiven in Ufernähe übernachten, wird sich das Kiessee-Areal von Freitagabend bis Sonntag in ein großes Zeltlager verwandeln.

staats ndm 2014Am 9./ 10. Mai kämpften auf der Regattastrecke in Duisburg die besten deutschen Rennkanuten um ihre Plätze im Team der Nationalmannschaft. Es war bereits die zweite Qualifikation in diesem Jahr an der auch der Göttinger Max Staats teilnahm. Beim ersten Termin Ende April zeigte er sein Können im Athletischen Bereich sowie auf den Strecken über 200 - und 2000m. Nun konnte er auf diesen Erfolgen aufbauen und fuhr auf Platz 6 und 7 über 200 - und 500m. „Eigentlich müsste das reichen, um in der Junioren - Nationalmannschaft dabei zu sein,“ resümierte Staats nach dem Studium der Ergebnisliste.

Staats Essen 2015Bei den letzten beiden internationalen Regatten an denen der TWG 1861 Kanute Max Staats teilnahm, konnte er seine Nationale Konkurrenz klar in ihre Schranken weisen. So startete er vor einer Woche auf der Internationalen Essener Frühjahrsregatta auf dem Baldeneysee auf seiner Paradestrecke über 200m gegen 35 Sportler. Nach allen Absolvierten Vor- und Zwischenläufen fuhr als Erster mit deutlichem Vorsprung vor seiner Belgischen Konkurrenz ins Ziel.
Am letzten Wochenende war Staats auf der Großen Brandenburger Regatta über 200- und 1000m gemeldet. Auch hier fuhr er über beide Distanzen ohne Probleme bis in den Endlauf und ließ die deutschen Sportler klar hinter sich. Lediglich an Rok Šmit (Slovenien) kam er nicht vorbei. Sie lieferten sich über beide Distanzen ein spannendes Finnisch bei denen Šmit Sieger wurde. Sein Trainer Alexander Baum war vor allem mit dem starken Endspurt über die 1000m zufrieden, „…da hat Max sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich verbessert…“

Die Wildwasserkanuten des TWG 1861 fahren vom 1. bis 3. Mai 2015 auf die Wildwasserstrecke am Markkleeberger See bei Leipzig.
Der Kanupark Markkleeberg besitzt eine der modernsten Wildwasseranlagen in Europa. Das Wasser wird über Pumpen in die Wasserkanäle befördert. Die Trainingsstrecke ist 130 m lang und ca. 5,70 m breit, der Höhenunterschied beträgt 1,80 m. Das Wasservolumen variiert je nach Anzahl der Pumpen zwischen 4 und 13 m³/sec. Durch bewegliche Hindernisse (Obstacles) können verschiedene Wildwasserbedingungen gestaltet werden. So entstehen Strömungen, Wellen, Walzen oder Kehrwasser. Durch den Einsatz von unterschiedlichen Wassermengen kann darüber hinaus auch die Fließgeschwindigkeit und Wasserwucht reguliert werden. Die Fahrt wird voraussichtlich 60 € kosten. Infos und Anmeldungen: Kevin Schatz, Tel.: 0551 40172511 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

dkvausweisDurch Änderung unseres Vereinsamens gibt es ab sofort für die Mitglieder der Kanuabteilung der TWG 1861 neue Ausweise. Hiermit kann zu Sonderpreisen an Veranstaltungen und Schulungen des LKV Niedersachsen und des Deutschen Kanu-Verbandes teilgenommen werden.
Der DKV-Ausweis, räumt den Inhabern weiterhin ein Gastrecht bei deutschen Kanuvereinen ein und gewährt Rabatte bei der Übernachtung im Zelt oder im Wohnmobil.
Interessenten wenden sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0551 - 68777.

Letztmalig zum Ende dieser Saison gibt der TWG 1861 Göttingen das Leinewanderabzeichen  als Urkunde und Bootsaufkleber heraus.
Seit 2004 wurde es jährlich an Kanuten verliehen, die Paddelleistungen auf der Leine für Bronze (50 Km), Silber (100 Km) und Gold (200 Km) nachweisen konnten.
Das Interesse für diese Art von Abzeichen ist in den letzten Jahren rapide gesunken, so waren es im Paddeljahr 2017 nur noch 8 Interessenten, die eine dieser Auszeichnungen erwarben.
Für 2018 wird die Antragsfrist auf den 15. November verlängert, um letztmalig Interessenten die Möglichkeit zu geben dieses Abzeichen zu erwerben.

 

Die Bedingungen
Für die einzelnen Abzeichen sind folgende Leistungen nachzuweisen: Bronze 50 Km, Silber 100 Km, Gold 200 Km.
Jede gefahrene Strecke wird jährlich nur einmal gewertet. Die Gesamtstrecke der gefahrenen Etappen muss nicht zusammenhängend sein. Alle im Antrag nachgewiesenen und bestätigten Strecken werden für das Wanderabzeichen angerechnet. Folgen Sie dem Flusslauf entweder „ auf eigene Faust " oder schließen sich den Tagesveranstaltungen der an der Leine ansässigen Vereine an.
Die Anmeldung
Der Antrag muss bis zum 15. November des Jahres an den Ausrichter übersandt und die Gebühr von sechs Euro gleichzeitig auf das Konto des TWG 1861 bei der Sparkasse Göttingen IBAN: DE23 2605 0001 0001 0672 48   BIC: NOLADE21GOE260 500 01 mit dem Kennwort „ Leine - Wanderabzeichen" überwiesen werden. Vom Ausrichter erfolgt der Versand der Urkunden und Abzeichen bis spätestens 10. Dezember des Bewerbungsjahres.  
 
Meldeanschrift
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Geschwister - Scholl - Str.7
37081 Göttingen, Tel:  0551/68777
Anmeldung zum Leinewanderabzeichen

Staats

Staats schafft Sprung in Bundeskader
Eine tolle Nachricht erreichte die Kanuabteilung der Waspo 08 in den letzten Tagen: Max Staats, erfolgreicher Göttinger Rennsport-Kanute wurde auf Grund seiner guten Ergebnisse im letzten Jahr vom Trainerrat des Deutschen Kanu- Verbandes für den D/C Bundeskader 2015 nominiert. Der D/C Kader ist der Übergangskader von der Landesförderung in die Bundesförderung. Mit der Berufung in den Nachwuchskader bekommt Max die Möglichkeit an Trainingsmaßnahmen auf hohen Niveau teilnehmen zu können. Es liegt nun eine mit Terminen prallgefüllte Wintersaison vor dem Sportler die eine gute Vorbereitung für die kommende Saison gewährleisten soll.

Fahrtenbericht 24. Winter - Saale - Fahrt
von Conny Bode, 5. März 2011
wintersaale 2011 13 web

Wie war die Frage im Oktober, was machen die Kanuten im Winter? Die, die ihre Boote nicht eingemottet haben, fahren am 25. Februar 2011 zur Winter- Saale- Fahrt. In diesem Jahr waren es aus Südniedersachsen vier Mutige von der Waspo 08 Göttingen und zwei vom Nachbarverein GPC. Wie immer war die Anreise in die Jugendherberge Bad Sulza am Freitagnachmittag und wie jedes Jahr gab es unterwegs Umleitungen. Aber zum Abendessen, es gab Eisbein mit Sauerkraut und Klößen, waren alle rechtzeitig da.
Später wurde ein Bericht der 23. Winter-Saale-Fahrt, gedreht vom MDR sowie der Film einer Paddeltour 2010 in Sibirien gezeigt, die großen Zuspruch fanden. Dann war bald Nachtruhe angesagt, denn Samstagmorgen musste die erste Gruppe um sieben Uhr beim Frühstück sein. Das Programm für den Tag sah so aus: Mit den Autos nach Jena zum Kanuverein Jenaer Glaswerke, wo freundlicherweise jedes Jahr der Start stattfinden kann, dann eventuell die Autos nach Camburg versetzen und um 10 Uhr ist die offizielle Fahrteneröffnung. Jan Fröhlich vom SC Berlin Grünau, Organisator der Veranstaltung, begrüßte alle und verkündete den neuen Teilnehmer-Rekord: 110 "Paddelverrückte" waren es in diesem Jahr. Mehr können es aber auch nicht werden, denn es gibt keine freien Betten mehr in der Jugendherberge und im Klosterhof nebenan. Nach der Begrüßung ging es dann bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um fünf Grad Saale abwärts Richtung Golmsdorf, wo im Gasthof "Zum Gleistal" das Mittagessen auf die Paddler wartete. Die Brücke an der Ausstiegsstelle zur Mittagsrast forderte wieder ihre Opfer. Quer liegendes Holz vor den Brückenpfeilern und damit nur eine schmale Durchfahrt, wurde drei Paddlern zum Verhängnis.

Nachdem sich alle gestärkt und ausgeruht hatten, wurde die Fahrt fortgesetzt. In Camburg blieben die Boote wieder neben dem Sportplatz liegen und jeder machte sich auf den Weg in die Jugendherberge, wo am Abend die große Bierverköstigung auf dem Plan stand. Denn jeder Teilnehmer sollte doch zwei Flaschen Bier aus seiner Region mitbringen und dann wurden nach dem Essen, es gab Thüringer Rostbrätel und Bratwurst, die Flaschen gezählt. Das Ergebnis: REKORD! 175 verschiedene Sorten Bier (nur nach deutschem Reinheitsgebot) standen auf dem Tisch, die nun beim Winterfeuer probiert und ausgetrunken wurden. Für einige wurde die Nacht etwas kurz, denn am Sonntagmorgen gab es wieder um sieben Uhr das Frühstück, dann mussten die Betten abgezogen werden und anschließend die Autos nach Bad Kösen vorgebracht werden, denn von dort fuhren alle nach Hause. Bei leichtem Schneefall in Camburg überreichte Jan fünf Kenterorden und verabschiedete alle bis zur 25. Winter- Saale- Fahrt.
Nochmal zwei Stunden paddeln und dann war in Bad Kösen die 24.Winter-Saale- Fahrt zu Ende. Nachdem die Boote aufgeladen waren, begann für jeden die Heimreise und für viele, auch den Göttingern ist klar: Bei der 25. W-S-F sind sie wieder dabei.

 

    Kanu - Kursprogramm für Nichtmitglieder  2018

Das DKV Gütesiegel
Der Turn- und Wassersportverein Göttingen von 1861 e.V. (TWG 1861) ist vom Deutschen Kanu - Verband mit dem Gütesiegel „ DKV - Anerkannter Kanu - Ausbilder " versehen worden. Dieses Gütesiegel erhalten Kanuvereine, die Anfängerschulungen nach bestimmten Anforderungen anbieten. Mit der Vergabe des Gütesiegels ist der TWG 1861 Ansprechpartner für Kanusport - Interessierte in unserer Region.

 

Wer leitet die Kurse?
Grundsätzlich gilt, dass die Qualität der Kurse stets gewährleistet sein muss. Verantwortliche Leiter eines Kurses sind Fachübungsleiter oder Kanutrainer mit einer gültigen Lizenz. Sie sind aufgrund ihrer bisherigen Ausbildung und Erfahrung die Garanten dafür, dass alle erforderlichen Voraussetzungen beachtet werden. Selbstverständlich werden auch erfahrene Fahrtenleiter zur Unterstützung eingesetzt. Wer kann an den Kursen teilnehmen?
Dieses Angebot richtet sich besonders an Interessierte, die keine Vereinsmitglieder sind. So können die Teilnehmer unverbindlich ohne eine Vereinsmitgliedschaft testen, ob der Kanusport das „ Richtige " für sie ist.

 

Welche Kurse sind für mich geeignet?
Anfängerkurse richten sich an jeden, der einmal unverbindlich das Kanufahren ausprobieren möchte. Bei unseren Kursen werden die Grundkenntnisse des Kanufahrens bis hin zu einer Grundqualifikation vermittelt. In Kanusportkursen für Fortgeschrittene können die Teilnehmer ihre bisher erworbenen sportlichen Kenntnisse verbessern.

 

Bin ich als Teilnehmer versichert?
Teilnehmer an den Kursen, die noch kein Vereinsmitglied sind, genießen bei  der TWG Versicherungsschutz. Der Verein hat extra für diesen Personenkreis eine Nichtmitglieder - Versicherung abgeschlossen. Europäischer Paddel - Pass
Um die in den Kanuvereinen des DKV erlernten Fähigkeiten nach international vergleichbaren Kriterien belegen zu können, hat der DKV die von der ECA erarbeiteten Grundsätze für einen Europäischen Paddel - Pass aufgegriffen und den Rahmenbedingungen in Deutschland angepasst. Die Erwerber des Europäischen Paddel - Passes haben damit - bezogen auf die jeweilige Qualifikationsstufe - einen Nachweis, der beherrschten Mindestanforderungen für einen natur - und landschaftsverträglichen und sicheren Kanusport.
Nach erfolgreichem Besuch unserer Kurse erhalten die Teilnehmer auf Wunsch den Paddel - Pass der Stufe I.

 

Info- und Anmeldeformular

Unterkategorien

Trainingszeiten

nach den Osterferien

Donnerstag: 18.45- 20.30 Uhr
Drachenboottraining
SPuG am Kiessee

Derzeit kein Angebot
Kanutraining: Anfänger
SpuG am Kiessee

Mittwoch: 16.30 - 18.30 Uhr
Freizeitgruppe: Kinder/Jugend
SpuG am Kiessee

Mittwoch: 18.30 - 20.00 Uhr
Freizeitgruppe: Erwachsene
SpuG am Kiessee

nach den Herbstferien


Zur Zeit kein Angebot

Mittwoch: 18.30- 20.00 Uhr
Spiele und Kondition
FKG

Sonntag: 12.00-13.30 Uhr, Treffpunkt: um 11.45 Uhr Kassenbereich
Kentertraining (Kinder / Jugend / Erwachsene)
Badeparadies

Donnerstag: 18.30- 20.00 Uhr
Drachenboottraining
SPuG am Kiessee

Informationen

Abteilungsleiter
Kevin Schatz
0551 - 40172511
0160 - 93864991
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Drachenboot
Dominik Mayer
0151 - 2800404
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Rennsport und Kanu-Wandern
Gerd Bode
0176 - 95866835
0551 - 68777
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!