Saisonabschluss im Beckenschwimmen - Landesmeisterschaften in Diepholz

Eine ungewohnt kleine Mannschaft trat am letzten Wochenende die Reise ins Diepholzer Freibad an. Sechs weibliche Aktiven traten dort an und konnten sich hier mit den besten aus Niedersachsen messen. Der ungewohnt späte Termin machte TWG1861 leider keine stärkere Teilnahme möglich. Zum Ende der beiden Tage gab es zwei Medaillen. So konnte Judith Joana Meiners im Jahrgang 2005 die Bronzemedaille in neuer Bestzeit (2:22, 87) über 200 m Freistil erzielen. Dazu kamen drei vierte Plätze über 100 m Freistil, 200 m Lagen und 200 m Schmetterling. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass Judith im letzten Jahr für eine längere Zeit nach Afrika gegangen ist und sie dort zwar nach Trainingsplan ihrer Trainerin, Nicola Sperling, trainiert, aber kein Trainer am Beckenrand steht. Um so schöner zu sehen, dass sie trotzdem weiterhin gute Fortschritte macht, was sich nicht nur an den Zeiten sondern auch in der Verbesserung der Technik wiederspiegelt. Die zweite Medaille ging an die 4 x 100 m Freistilstaffel, bei der Alke Heise, Judith Meiners und Marie und Lisa Warkotsch an den Start gingen.
Die jüngste, Johanna Grosse (2006), hatte wie schon des Öfteren Pech mit ihren Platzierungen. Über 100 m Brust und 200 m Lagen (Bestzeit: 2:44, 26) belegte sie mit nur einem hauchdünnen Rückstand Platz vier. Silja Ghadimi (2004) fand nach einem kleinen Tief zu alter Stärke zurück und konnte zum Saisonende noch einmal vier neue Bestzeiten aufstellen. Besonders erwähnenswert die beiden sechsten Plätze über 100 m und 200 m Brust. Die älteste TWG Aktive war Alke Heise. Sie überzeugte vor Allem über 100 m Brust, wo sie sich für das Finale qualifizierte und am Ende Platz sieben in der offenen Klasse belegte. Über die Kurzstrecken gingen die Schwestern, Lisa (2004) und Marie (2002) Warkotsch an den Start.
Insgesamt waren die Ergebnisse der Schwimmerinnen zum Saisonende noch einmal sehr gut, zumal man bedenken muss, dass die Bedingungen im Freibad zum Teil nicht so Ideal sind.
Ab Mittwoch startet dann noch eine Delegation des TWG1861 bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen. Chancen auf eine vordere Platzierung hat insbesondere der drittplatzierte der diesjährigen DJM über 800 m Freistil, Jan Scholz.

Kerstin Krumbach/24.06.2019

Dieses Angebot fällt aus

Der gesamten Sportbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt.
Weitere Informationen folgen, sobald sich Änderungen ergeben.
(Stand 1. Mai 2020)