Schwimmen

LSN StP Challenge

Nun ist bereits Dezember und ein Training in der gewohnten Schwimmhalle ist bisher nicht in Sichtweite. Nichtsdestotrotz wird es irgendwann weitergehen und deshalb müssen unsere Schwimmer aktiv bleiben. Damit ihnen das nicht ganz so schwerfällt wurde von den LSN-Trainern eine Stützpunktchallenge ins Leben gerufen.

Damit das Verhältnis zwischen Laufkilometern und Radkilometern passt, werden sie im Verhältnis 1:4 gewertet. Also 1 Laufkilometer = 4 Fahrradkilometer.

Um allen die Möglichkeit zu bieten, an der Challenge teilzunehmen, werden alle Kilometer pro Stützpunkt zusammengerechnet und anschließend durch die Anzahl aller dort Aktiven geteilt, sodass der Durchschnittswert entscheidend ist.

Die Wertung erfolgt in drei Altersklassen:

10 - 12 Jahre (Jahrgang 2010-08)

13 - 15 Jahre (Jahrgang 2007 - 05)

16 und älter (2004 und älter)

Nach der Challengezeit wird es für die Siegesstützpunkte Preise geben.

Wir wünschen allen Challengeteilnehmern viel Erfolg und hoffen, dass ihr dem tristen Wetter trotzt!

Ich heiße Marie, bin 13 Jahre alt und trainiere seit eineinhalb Jahren in derWettkampfmannschaft 2. In unserer Mannschaft trainieren wir seit dem Sommer zu zehnt, wir sind sechs Mädchen und vier Jungs zwischen 12 und 14 Jahren. Wir haben zwei Trainerinnen, Nico und Darja.

Normalerweise trainieren wir zwischen drei bis fünf Mal pro Woche im Wasser. Seitdem Anfang November die Schwimmbäder wieder geschlossen haben, trainieren wir alle zuHause. Dazu bekommen wir von unseren Trainerinnen drei Pläne zum Trockentraining. Diese haben verschiedene Schwerpunkte, z.B. Beine, Rücken, Theraband usw. Für Auflockerung sorgt, dass die Übungen mit kleinen Spielen kombiniert sind, z.B. Kniffel, Fragen, Wahrheit und Pflicht. Außerdem finden zwei Trainings per Video statt, dienstags und freitags. Das macht uns besonders Spaß, weil wir uns alle mal wieder sehen und so trotz Corona in Kontakt bleiben können. Zusätzlich zu den Trockentrainingsplänen haben wir eine Ausdauer Challange. In dieser geht es darum, wer von uns in einer Woche die meisten Kilometer mit Fahrrad, Laufen oder Hometrainer schafft. Laufen zählt dreimal so viel wie Fahrrad fahren. Der Sieger wird immer montags ermittelt, der dann eine Belohnung bekommt.

So bleiben wir fit und freuen uns darauf, hoffentlich bald wieder auch im Wasser trainieren zu können.

Außergewöhnliche Zeiten verlangen auch außergewöhnliche Maßnahmen. Dies war Konsens unter den Trainern der TWG 1861 als feststand, dass der Trainingsbetrieb ab Anfang November erneut Corona bedingt unterbrochen werden musste. Uns Trainern war klar, dass es im Unterschied zum ersten Lockdown, bei dem ein absehbareres Ende in Sicht war, bei diesem Mal die Planungen ins Ungewisse verlaufen würden. Deshalb stand recht schnell fest, dass wir unseren Aktiven einen Anreiz setzen wollten, um weiterhin sportlich aktiv zu bleiben. Gerade in dieser besonderen Situation, in der sich jeder Einzelne selbst motivieren muss, schien die Idee einer Challenge genau das Richtige zu sein, um sich ins Zeug zu legen.

Für den November bedeutete dies, dass das Training wieder auf Online-Formate angepasst wurde, die sich bereits im ersten Lockdown bewährt haben. Nun stand neben zweimaligem Online-Training in der Woche noch eine vereinsinterne Challenge an, bei der im Wochenverlauf erlaufene und erfahrene Kilometer gesammelt wurden, um den Wochensieger sowie den Gesamtsieger zu ermitteln. Die vom Förderverein Patschnass maßgeblich unterstützte Challenge fand innerhalb der WK3 großen Zuspruch. So wurden binnen Monatsfrist fleißig Kilometer gesammelt, um sich Prämien zu sichern. Diese wurden zum Monatsende gesammelt verteilt, sodass sich die Kinder erstmals nach einem Monat wiedersehen konnten. Vielen fehlt gerade in dieser Zeit der physische und soziale Kontakt, der sonst im Wassertraining eine wichtige Komponente darstellt.

Einschränkungen im Sportbetrieb

Einige unserer Sportangebote sind noch nicht - oder nur eingeschränkt möglich.
Weitere Informationen erfolgen auf unserer Startseite unter der Rubrik UPDATES, sobald sich Änderungen ergeben. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte die Übungsleiter oder unsere Geschäftsstelle.