TWG-SCHWIMM-TEAMS STARTEN ERFOLGREICH INS JAHR 2023

Am zurückliegenden Wochenende fand im einzigen Hallenbad mit einer 50-Meter-Bahn in Südniedersachsen das traditionelle Neujahrsschwimmfest der Wasserfreunde Northeim nach zwei Jahren pandemiebedingter Ausfälle erstmals wieder statt. Die Aktiven des TWG konnten die gewohnt gut organisierte Veranstaltung für ihre unterschiedlichen sportlichen Zielsetzungen nutzen. Nach einem intensiven Trainingsblock in der wettkampffreien Weihnachtspause nutzten die Mitglieder der DMS-Mannschaften den Wettkampf für ihren letzten Formaufbau für die Anfang Februar stattfindenden Mannschaftswettbewerbe in der 2. Bundesliga, Landesliga bzw. Bezirksliga. Darüber hinaus ging es für die Schwimmerinnen und Schwimmer aller Jahrgänge um die Erzielung von Qualifikationszeiten, die zu einer Teilnahme an Bezirks-, Landes-, Norddeutschen- und Deutschen Meisterschaften berechtigen.

Insgesamt sprangen 57 TWG´ler zu 248 Starts in das Wasser des Hallenbads Northeim. Am Ende der Veranstaltung führen 60 Prozent aller Starts zu einer Podiumsplatzierung (68 Gold-, 44 Silber- und 37 Bronzeplatzierungen). Diese Zahlen dokumentieren eindrucksvoll die Qualität der Ausbildung von Wettkampfschwimmern durch das Trainerteam des TWG. In die Siegerliste der Veranstaltung konnten sich – teilweise gleich mehrfach – Jonas Ahlborn, Leni Aschenbrandt, Paula Bachmann, Valentin Bloch, Xitao Du, Nadia Kristin Fraatz, Niklas Mattis Gries, Fabienne Heeren, Alke Heise, Meret Heise, Jonas Hohmeier, Marte Hohmeier, Elias Hrarti, Tristan Klusmann, Arthur Kononov, Ostap Kotolkin, Henrik Meyer, Jakob Meyer, Lars Meyer, Rico Paul, Lena Scheibe, Jan Scholz, Nora Sowinski, Jasper Streich, Leon Christopher Taube und Elina Unruh eintragen.

Zu den Highlights der Veranstaltung gehören die Staffelwettbewerbe. Unter ohrenbetäubenden Anfeuerungen absolvierten die männlichen und weiblichen Staffeln aus Kassel, Fulda, Wittenberg, Wolfsburg, Pattensen, Goslar, Bad Gandersheim, Northeim und Göttingen ihre teilweise hauchdünnen Rennen. In der offenen Klasse konnte die Damenstaffel der TWG über 4x 100 Freistil mit Alke Heise, Nora Sowinski, Paula Bachmann und Leah Schultz in 4:20,29 min. ebenso den Sieg erringen, wie die Herrenstaffel mit Jan Scholz, Philip Krumbach, Jakob Meyer und Amon Bode in 3:48,59 min.. Auch die 4x 100 Lagen-Mixed-Staffel wurde mit Rico Paul, Alke Heise, Jakob Meyer und Nora Sowinski in 4:27,85 min. siegreich beendet.

Schließlich addierten sich die gezeigten Einzelleistungen der TWG-Aktiven in der Mannschaftswertung um den VW-Dörge-Cup in der männlichen Wertung zum Veranstaltungssieg und in der weiblichen Wertung zum 2. Platz.

Share

Related Articles

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2023

Es war wie eine lange ersehnte Heimkehr und fühlte sich auch so an: Nach drei Jahren konnte der Vorstand des TWG eine Hauptversammlung endlich wieder

Read More